Wahl des Vogel des Jahres 2021

Schon seit 1971 küren NABU und LBV den „Vogel des Jahres“. Bislang entschied eine Runde von Expert*innen, wer den Titel tragen darf. 

 

Zum 50. Jubiläum ist alles anders!

 

Erstmals entscheiden alle Menschen in Deutschland gemeinsam, welche Art „Vogel des Jahres“ wird.

 

Noch bis zum 15.12.2020 stehen alle 307 in Deutschland brütenden Vögel und die wichtigsten Gastvogelarten zur Wahl. Die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen gehen als Favoriten in die Hauptwahl ab 18. Januar 2021. Am 19. März steht dann der Vogel des Jahres 2021 fest.

 

Kein anderer noch vorkommender Brutvogel Deutschlands ist im Bestand so stark eingebrochen wie der Kiebitz: seit 1980 um dramatische 93 Prozent Verlust. Aus vielen Regionen Deutschlands ist der Kiebitz inzwischen ganz verschwunden. Es fehlen Flächen, die die Tiere für Brut und Nahrungssuche brauchen: Brachen, Sommergetreidefelder und Feuchtgrünland. „Der Kiebitz braucht Schutz. Deshalb möchten wir die Thüringer Vogelfreundinnen und Vogelfreunde dazu motivieren, unseren Favoriten für die Vorwahl zum Vogel des Jahrs 2021 zu unterstützen“ sagt der Arbeitskreis Teichgebiet Dreba-Plothen.

 

Wir tun was!

 

Vor zwei Jahren haben wir im Naturschutzgebiet begonnen, extensiv genutztes Grünland durch Schaffung von Senken, die temporär Wasser anstauen, wieder Feuchtgrünland als Brutmöglichkeit für den Kiebitz bereit zu stellen.

 

Immer noch nicht gewählt, dann wird es aber Zeit ;)

 

Jetzt den Kiebitz wählen

 

Kiebitz
Foto: Tom Dove

Kontakt

NABU Arbeitskreis
Teichgebiet Dreba-Plothen e.V.

Ortsstr. 62
07806 Dreba

info{at}nabu-dreba.de

Tel: 0152 26 25 39 29


 

Vogel des Jahres 2021

Der Star ist Vogel des Jahres 2018

Das Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

mehr

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr